Microneedling - Dermaroller

Unsere Haut ist ein Organ mit erstaunlichen regenerativen Fähigkeiten.

Schwerkraft, Sonnenbestrahlung und Mimik (Lachen, Runzeln der Stirn etc.) hinterlassen jedoch auf Dauer ihre Spuren. Die Haut wird dünner und verliert ihre jugendliche Elastizität. Zur Behandlung der verschiedensten Falten stehen zahlreiche Verfahren zur Verfügung. Insbesondere bei den allgemeinen Hautalterungsprozessen und feinen Knitterfältchen helfen Botox und Hyaluronsäure nur bedingt weiter.

Der Dermaroller® ist ein Gerät, das in der ästhetischen Medizin zur Behandlung der Haut, insbesondere im Bereich des Gesichts, aber auch z. B. bei Schwangerschaftsstreifen, Narben und Cellulite in anderen Körperbereichen eingesetzt wird. Bei der Behandlung mit dem Dermaroller® kommen kleine, sehr feine Nadeln zum Einsatz. Aus diesem Grund wird das Verfahren auch als Microneedling bezeichnet.
Hierbei werden zahlreiche eng benachbarte Mikrowunden in der Lederhaut erzeugt, die zur Freisetzung von Wachstumsfaktoren und Neubildung von Bindegewebe führen. Durch diese Effekte kommt es in den folgenden 6-8 Wochen zu einer Regeneration und Stärkung der Haut. In feingeweblichen Untersuchungen konnte eine deutliche Zunahme der Hautdicke nachgewiesen werden. Diese Mikrowunden dienen gleichzeitig auch als Tunnel in tiefer gelegene Hautschichten. Diese Tunnel lassen sich nutzen um Wirkstoffe tief in die Haut zu schleusen. Hierbei verwende ich eine feine Hyaluronsäure um den Feuchtigkeitsgehalt zu erhöhen.

  • Indikationen (Anwendungsgebiete)
  • beginnende Hautalterung
  • oberflächliche Falten
  • periorbital (Augenfältchen)
  • perioral (Mundfältchen)
  • Narben
  • Aknenarben
  • hypertrophe Narben (stark gewachsene Narben)
  • Pigmentstörungen
  • Cellulite
  • Striae gravidarum (Schwangerschaftsstreifen) 

 

Vor der Behandlung

Vor der Behandlung mit dem Dermaroller ist eine intensive Feuchtigkeitsbehandlung mit Vitamin A und C sehr wirkungsvoll, da sie die Regenerationsfähigkeit der Haut unterstützt. Gerne bin ich ihnen behilflich bei der Wahl eines geeigneten Pflegeproduktes.

Das Verfahren

Beim Microneedling muss die kosmetische Anwendung von der medizinischen Anwendung unterschieden werden. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist die Länge der Nadeln. Bei der kosmetischen Behandlung dringen die feinen Nadeln nur oberflächlich in die Oberhaut, während sie bei der medizinischen Behandlung tiefer eindringen.

Zur Vorbereitung auf die anstehende Behandlung führe ich ein sanftes, mechanisches Peeling durch. Hierdurch werden alte, abgestorbene Hautzellen entfernt. Als nächstes wird eine Betäubungscreme aufgetragen. Nach entsprechender Einwirkzeit beginne ich mit dem Needling. Durch die Betäubungscreme wird die Behandlung meist gut vertragen.

Die Haut ist am Ende der Behandlung leicht gerötet, wie bei einem Sonnenbrand. Zur Verbesserung des Effektes verwende ich unmittelbar nach dem Needling Hyaluronsäure. Eine Nachbehandlung mit einem speziellen Serum (Vitaminen A und C haltig) verbessert die Ergebnisse deutlich. Der Körper benötigt diese Vitamine um neues Kollagen zu produzieren. Das Serum sollte 2-3 x täglich aufgetragen werden.

Am Folgetag können sie zusätzlich zu dem Serum ihre gewohnte Gesichtspflege und Makeup verwenden. Nach der Behandlung sollte auf eine intensive Sonnenbestrahlung verzichtet werden. Die Behandlung kann nach 6- 8 Wochen wiederholt werden um den Effekt zu verstärken.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Myriam Meyer Kosmetik Microblading Frisuren